Softwarebasierte Transformation

Software und Services für ein neues Höchstmaß an Programmierbarkeit und Flexibilität in der Web-Scale-Welt.

Mobilgeräte. Rechenzentren. Das WAN. Sie alle tragen zur Entwicklung einer softwaredefinierten Branche bei, die den Netzbetreibern eine bessere Kontrolle und Programmierbarkeit zur Verfügung stellt, welche eine schnellere Reaktion auf geschäftliche Anforderungen ermöglicht.

Der schnelle Umstieg auf Software-Defined Networking (SDN) und Network Functions Virtualization (NFV) führt dazu, dass Unternehmen die Vorteile von Software und Virtualisierung – bei denen Agilität, Flexibilität und Anpassungsfähigkeit im Mittelpunkt stehen – bewusst nutzen. Diese Verlagerung führt zu erheblichen Änderungen beim Aufbau und Betrieb von Netzen und bei der Erstellung und Bereitstellung von Services. Software wird als Netzkomponente zunehmend unverzichtbar und trägt dazu bei, die Anforderungen von Endbenutzern an mehr Programmierbarkeit und Offenheit zu erfüllen.

Die großen 3

No. 1

Automate end-to-end service delivery across multiple physical and virtual domains with a proven orchestration solution

No. 2

Gain DevOps-style control over service creation and operational agility to innovate more rapidly

No. 3

Grow revenue and profitability by delivering on-demand virtualized services with vendor-agnostic software and the best-of-breed network components of your choice

Was kommt als nächstes?

IDC Executive Insights prognostiziert, dass 65 % aller Organisationen bis zum Jahr 2017 Hybridumgebungen implementieren werden, bei denen interne und externe IT-Ressourcen gleichzeitig genutzt werden. Dadurch verschwimmen die Grenzen zwischen Netzwerken und der Cloud allmählich, und der Fokus wird auf die Endbenutzererfahrung verlagert.

Brancheneinsichten

Der folgende Auszug aus IDC Executive Insights beschreibt die Migration zu softwaredefinierten Netzen. „Das Netz wandelt sich von einer starren physischen Infrastruktur zu einer zunehmend softwaredefinierten virtuellen Infrastruktur, die stärker mit den angestrebten Services und Funktionen verknüpft ist. Dadurch werden neue Ressourcen wie NFV unterstützt. Netze fungieren weiterhin als Plattform für Informationen und spielen bei der Sicherheit der nächsten Generation eine zentrale Rolle. Mit der zunehmenden Intelligenz von Netzen verschiebt sich deren Fokus stärker hin zu geschäftlichen Ergebnissen. Bei Diskussionen rund um Netzwerke geht es nicht mehr nur um statische Messungen, beispielsweise der Verfügbarkeit und Latenz, sondern immer mehr um die Verbesserung von Geschäftsergebnissen und Mitarbeiterproduktivität. IT-Manager stellen Netzwerk- und Cloudressourcen immer häufiger nicht mehr getrennt, sondern zusammen bereit und schaffen damit Netze, die Anwendungen optimal unterstützen, und Anwendungen, die das Netz optimal nutzen.“

Ciena Insights

SDN, NFV und Orchestrierung sind die Hauptkomponenten der virtualisierten Infrastruktur der nächsten Generation, die eine schnelle Verbindung von Daten und Benutzern ermöglicht und verteilte Computing-Ressourcen effektiv synchronisiert. Das Endziel ist ein vollständig automatisiertes Netzwerk, das die Markteinführungszeit neuer virtueller Services verkürzt und für höhere Umsätze sorgt.

Alle software-based transformation Einblicke

Verschaffen Sie sich Einblicke.

Abonnieren Sie aktuelle Neuigkeiten zur softwarebasierten Transformation.

Abonnieren