$

Das Jahr 2020 steht am Anfang eines neuen Jahrzehnts, das durch Services mit hoher Bandbreite und niedriger Latenzzeit gekennzeichnet ist. Diese Services werden selbst die schnellsten, am stärksten skalierbaren und intelligentesten Netze auf die Probe stellen. Wie können Sie mit immer höheren Datenverkehrsanforderungen Schritt halten, sich weiterentwickeln und Ihr Netz so skalieren, dass Sie die Geschäftsmöglichkeiten, die sich durch 5G, IoT und Multi-Access Edge Computing (MEC) ergeben, optimal nutzen können?

Hier unsere 5 Tipps für den Erfolg Ihres Netzes im Jahr 2020 und darüber hinaus:

  1. Statt die Kapazität immer weiter auszubauen, sollten Sie lieber auf eine bedarfsgesteuerte Skalierung des Netzes setzen
    Im Zeitalter von 5G und IoT können Sie nur dann mit dem ständig wachsenden Datenverkehrsaufkommen Schritt halten, wenn Sie vom schrittweisen Ausbau der Netzwerkkapazität auf die Schaffung eines agileren, programmierbaren Netzes umschalten. Im kommenden Jahrzehnt benötigen Sie eine moderne, programmierbare Infrastruktur sowie eine intelligente End-to-End-Netzwerkorchestrierung auf Basis einer geschlossenen Automatisierung. Mithilfe dieser leistungsstarken Kombination verschiedener Technologien können Sie die verfügbare Kapazität sowohl auf dem optischen Layer als auch auf den Paket-Layern (Ethernet, MPLS, IP und Segment-Routing) gleichzeitig und in Echtzeit erhöhen. So können Sie genau am richtigen Ort und zur richtigen Zeit bedarfsgesteuert Bandbreite für neue umsatzgenerierende Services bereitstellen.

  2. Bringen Sie neue Services mithilfe einer programmierbaren Infrastruktur schneller auf den Markt
    Bei manueller Implementierung, Konfiguration und Provisionierung kann die Bereitstellung eines neuen Services innerhalb einer dynamischen Multi-Vendor-Umgebung mehrere Wochen oder sogar länger dauern. Für die meisten Kunden ist das viel zu lang. Andererseits lassen sich durch eine fortschrittliche programmierbare Infrastruktur und mithilfe von Software für die Netzwerkautomatisierung zeitaufwendige und fehleranfällige manuelle Prozesse vermeiden, sodass Sie neue Services in nur wenigen Minuten statt erst nach Wochen oder Monaten auf den Markt bringen können. 

  3. Minimieren Sie die Infrastrukturkosten mithilfe von effizienten, konvergierten Transportlösungen
    Der separate Betrieb von optischen Netzen und Paketnetzen führt zu einer immer stärken Ausbreitung der Infrastruktur und hohen Kosten für Fläche, Stromversorgung und den laufenden Betrieb. Reduzieren Sie die Anzahl der Geräte in Ihrem Netzwerk um bis zu 50 %, indem Sie sich auf die Prinzipien der Multi-Layer-Optimization (MLO) konzentrieren und eine konvergierte paketoptische Architektur nutzen. Sie können auf diese Weise mehrere Arten von Services, von Breitbandservices für Privatkunden über Mietleitungs- und Unternehmensservices bis hin zu 4G/5G-Mobilfunkservices, unterstützen und gleichzeitig enorme Kosteneinsparungen realisieren.

  4. Vereinfachen Sie Ihr Netz, um den Aufwand und die Kosten für das Management zu reduzieren
    Wenn ein Netz veraltete oder nicht länger unterstützte Infrastrukturkomponenten umfasst, führt dies für den Betrieb, die Wartung und die Fehlerbehebung in der Regel zu einem höheren Bedarf an spezialisierten Fachkenntnissen im Bereich verschiedenster Protokolle. Tauschen Sie komplexe IP/SR-Router mit umfassenden Funktionen sowie andere bestehende Hardware gegen eine schlanke und zweckbasiert konzipierte Infrastruktur aus, die zentral über eine im Netzwerk gehostete Control Plane orchestriert werden kann. Sie können so Ihre Abhängigkeit von Personen mit Spezialkenntnissen minimieren, die Kosten deutlich senken, die Servicegeschwindigkeit erhöhen und Ihre Kunden glücklich machen.

  5. Verlagern Sie bestehende kritische Services in ein modernes und effizientes paketbasiertes Netz
    Je älter eine Infrastruktur und je schwieriger der Support wird, umso stärker verringern sich die Zuverlässigkeit, Qualität und Kosteneffizienz der bestehenden Services. Ziehen Sie die schrittweise Migration Ihrer bestehenden Services in eine moderne, skalierbare und hoch effiziente Netzwerkarchitektur in Betracht. Mit der richtigen Infrastruktur können Sie Ihre bestehenden Services emulieren, sodass sie nahtlos in der neuen Umgebung laufen. Die für das Management und den Support erforderlichen Qualifikationen im Bereich Packet Networking und IT sind verbreiteter Standard und erfordern kein Spezialwissen. Mit einem solchen Ansatz garantieren Sie eine unterbrechungsfreie Servicebereitstellung und die Einhaltung von SLAs, während Sie gleichzeitig die Betriebskosten (OPEX) senken.

Indem Sie diese 5 Tipps beherzigen, sorgen Sie dafür, dass Ihr Netz für eine sich ständig weiterentwickelnde Zukunft bereit ist und sich problemlos adaptieren und skalieren lässt, um neu aufkommende Möglichkeiten nutzen zu können. Ciena unterstützt Betreiber weltweit mithilfe von hoch effizienten, Adaptive IPTM-basierten Netzen dabei, ihr Angebot zukunftssicher zu machen. Das Ergebnis ist eine bedarfsgesteuerte, programmierbare Skalierbarkeit, Echtzeitanalytik für die intelligente Netzwerkautomatisierung und schlanke IP-Funktionen, mit denen sich kostengünstig über eine gemeinsame, einfach strukturierte Netzwerkinfrastruktur ein umfassendes Angebot an Services für Geschäfts- und Privatkunden unterstützen lässt.

Dies ist der erste Beitrag einer Reihe, die sich mit der Frage beschäftigt, wie der Umstieg von einer komplexen hin zu einer einfach strukturierten Netzwerkumgebung gelingen kann. Lesen Sie auch die Beiträge Vereinfachung der Netze von heute für den Bedarf von morgen und 5 wesentliche Faktoren für den Aufbau eines robusten Netzes.