Herkömmliche Netzwerkarchitekturen für IT-, Kommunikations- und Cloud-Anbieter erfordern umfangreiche Hardware – in der Regel IP-Router – für die Bereitstellung neuer Netzwerkkapazität. Dies führt häufig zu einer unkontrollierten Ausweitung der Infrastruktur und höheren Kosten für Hardware, Fläche, Stromversorgung, Kühlung und Support. Darüber hinaus können diese traditionellen Architekturen mit dem steigenden Datenverkehrsvolumen von den Endbenutzern hin zu unterschiedlichen Standorten, Niederlassungen und Rechenzentren nicht mehr Schritt halten. In einem solchen Szenario kann die Einrichtung, Implementierung, Konfiguration und Inbetriebnahme von neuer Hardware für die Einführung neuer Services für Unternehmen und Privatkunden Monate in Anspruch nehmen, sodass der Vorsprung von Erstanbietern verpufft und bis zur Umsatzgenerierung viel Zeit vergeht.

Die Angelegenheit wird dadurch weiter verkompliziert, dass viele IT-, Kommunikations- und Cloud-Anbieter für die Übergabe des Datenverkehrs von ihren Ethernet-Aggregationsnetzen an die MPLS-Kernnetze immer noch Router mit modularen IP-Stacks verwenden. Jedes einzelne Netzwerkgerät verfügt daher über sämtliche Möglichkeiten für die Unterstützung jedes beliebigen IP-Services oder – in anderen Worten – über weitaus mehr Funktionen als jemals erforderlich sein werden. Dadurch erhöhen sich nicht nur die Hardware- und Betriebskosten, sondern auch die Komplexität der Netztopologie, was wiederum zu besonderen Herausforderungen in puncto Management und Support führt und die Kosten weiter nach oben treibt.

Außerdem errichten und betreiben viele Konnektivitätsanbieter eigenständige Netze für die Unterstützung verschiedener Services, wie Ethernet-Business-Services, mobilen Backhaul oder Breitband für Privatkunden. Dadurch ergibt sich eine weitere Steigerung der betrieblichen Komplexität und der Betriebskosten, da sich Services nicht einfach über mehrere Netzwerkschichten und Domänen hinweg managen und überwachen lassen.

Vorbereitung von Netzen auf eine durch hohe Bandbreiten gekennzeichnete Zukunft mit IP- und Ethernet-Aggregation der nächsten Generation

Zur Bewältigung dieser Herausforderungen müssen Anbieter von Internet- und Telekommunikationsinfrastrukturen und -Services konvergierte IP- und Ethernet-Aggregationsnetze nutzen, bei denen die IP-Schicht weiterentwickelt wird und die Ethernet-Vorteile, wie beispielsweise hohe Bandbreite und Flexibilität, optimal ausgenutzt werden. Das Konvergieren disaggregierter IP- und Ethernet-Elemente ermöglicht eine schnelle, bedarfsgesteuerte Skalierung des Netzes, um so das ständig wachsende Datenverkehrsvolumen unterstützen zu können. Darüber hinaus müssen Netzwerkfunktionen von den Geräten weg hin zur Software-Defined Networking (SDN) Control Plane abstrahiert werden, um die Anforderungen in Bezug auf komplexe Switching-, Routing- und Verarbeitungsfunktionen einzelner Netzwerkgeräte zu reduzieren. Dies wiederum führt zu einer Senkung der Kosten und der betrieblichen Komplexität.

Durch die Nutzung einer SDN Control Plane und die Vereinfachung der Hardware und Architektur kann das Netz anwendungsunabhängig ausgestaltet werden. Anders ausgedrückt: Es wird möglich, mehrere anwendungsspezifische Infrastrukturen außer Betrieb zu nehmen und durch eine einzige Architektur zu ersetzen, die mehrere Servicetypen unterstützt, wie z. B. Ethernet-Business-Services, Breitband für Privatkunden, bestehende TDM-Business-Services und sogar Services aus dem Bereich mobiler Backhaul. All dies ist über ein und dasselbe kostengünstige Netz möglich. Services können dann auch wesentlich schneller und ohne kostenintensive Change-Management-Prozesse über eine gemeinsamen Architektur bereitgestellt werden.

Ein weiterer wesentlicher Vorteil der IP- und Ethernet-Aggregation der nächsten Generation ist die Möglichkeit der nahtlosen Integration in fortschrittliche Orchestrierungssoftware. Dadurch lassen sich wichtige Netzwerkaktivitäten wie die Ressourcen- und Serviceprovisionierung automatisieren, sodass IT-, Kommunikations- und Cloud-Anbieter neue umsatzgenerierende Services schneller auf den Markt bringen und gleichzeitig ihre Verwaltungs- und Betriebskosten senken können.

Darüber hinaus können IP- und Ethernet-Aggregationslösungen der nächsten Generation sämtliche Netzwerkanforderungen unterstützen, und zwar unabhängig davon, ob ein Konnektivitätsanbieter nun an einem neuen Standort ein neues Aggregationsnetz benötigt oder ein Upgrade eines in die Jahre gekommenen SDH- oder Ethernet-Netzwerks durchführen möchte. Außerdem unterstützen sie sowohl Single- als auch Multi-Vendor-Netzwerk-Szenarien sowie dynamische und statische Netztopologien.

Schlüsselmerkmale führender IP- und Ethernet-Aggregationsnetze:

  • Einfacher Betrieb - basierend auf ihrer Fähigkeit, Daten mit weniger Netzwerkkomponenten von den Endbenutzern hin zu verschiedenen Standorten, Niederlassungen und Rechenzentren zu übertragen, sodass die Netze in puncto Unterbringung, Betrieb und Wartung weniger Kosten verursachen und außerdem leichter zu managen sind.
  • Servicegeschwindigkeit - durch die Zentralisierung von Schlüsselfunktionen, die mehrere Services unterstützen, sowie durch Zero-Touch Provisioning und das Testen der Service-Automatisierung können IT-, Kommunikations- und Cloud-Anbieter neue Services schneller erstellen, konfigurieren und bereitstellen und so die Zeit bis zur Markteinführung und Umsatzgenerierung im Vergleich zu herkömmlichen Netzwerkarchitekturen deutlich verkürzen.
  • Agilität - basierend auf der Fähigkeit, eine beliebige Anzahl von konvergierten Services über dieselbe, einfache Netzwerkarchitektur anzubieten, indem Anwendungen von der zugrundeliegenden Infrastruktur abgekoppelt und die Netzmerkmale, die für die kostengünstige Unterstützung differenzierter Services erforderlich sind, zentralisiert werden.
  • Skalierbarkeit - Ethernet-Geräte lassen sich nahtlos sowohl in das IP-Netzwerk als auch in das optische Transportnetzwerk integrieren. Dank der optischen Transportmöglichkeit lässt sich das Netz programmatisch und bedarfsgesteuert auf 100G und darüber hinaus skalieren, um so auch mit zukünftigen Datenübertragungsanforderungen fertig zu werden.
  • Offenheit - sie ermöglicht es Konnektivitätsanbietern, die Servicebereitstellung zu automatisieren und neue Services schnell in Multi-Vendor-Netzwerkumgebungen einzurichten. IP- und Ethernet-Aggregationslösungen der nächsten Generation lassen sich außerdem über offene APIs leicht mit Technologien von Drittanbietern verbinden, sodass die Betreiber virtuelle Netzwerkfunktionen (VNFs) von unterschiedlichen Anbietern integrieren und nutzen können, ohne dass die Gefahr einer Abhängigkeit von einzelnen Lieferanten besteht.

Die Adaptive Network TM Vision von Ciena für die IP- und Ethernet-Aggregation

Um Betreibern bei der Überwindung der Schwierigkeiten im Bereich Kosten und Skalierung zu helfen, die durch ältere IP- und Ethernet-Netzwerkarchitekturen entstehen, definiert Ciena die Aggregation des Datenverkehrs basierend auf der Adaptive Network Vision neu. Dieses Prinzip ermöglicht programmierbare, bedarfsgesteuerte Skalierbarkeit, Netzwerkintelligenz für die Netzwerkautomatisierung und zentralisierte IP-Merkmale „mit genau der richtigen Größe“, um sämtliche Services für Unternehmen und Privatkunden kostengünstig über eine einzige einfache Netzwerkarchitektur zu unterstützen.

Andere einzigartige Vorteile der Adaptive IPTM- und Ethernet-Lösungen von Ciena:

  • Reduzierte Gesamtbetriebskosten für das Netzwerk - durch Verringerung der Energieversorgungs-, Platz-, Speicher- und Verarbeitungskapazität, die für ältere IP-Systeme erforderlich ist.
  • Schnellere Markteinführung von neuen Services - basierend auf der Zentralisierung von Schlüsselfunktionen des Netzwerks wie Traffic-Engineering und Datenanalyse in Kombination mit Funktionen wie Zero-Touch Provisioning in einem Multi-Vendor-Umfeld, durch die sich die schnelle Serviceerstellung und -provisionierung ganz ohne manuelle Eingriffe realisieren lässt. Ciena Blue Planet kann außerdem für die Realisierung eines hoch effizienten DevOps-Entwicklungszyklus für neue Services genutzt werden.
  • Zukunftssichere Netze mit Adaptive IP - mit der Möglichkeit, Anwendungen von dem zugrundeliegenden Netz „abzukoppeln“ und die für die Implementierung der verschiedenen Services und Datenverkehrsarten erforderlichen IP-Funktionen und -Protokolle zu zentralisieren. Als Folge können neue Anwendungen schnell und einfach implementiert werden, um sich laufend ändernde Benutzeranforderungen zu erfüllen. Andere Schlüsselservices müssend dafür nicht außer Betrieb genommen werden.
  • Einfacheres, effizienteres Netzwerkmanagement - mit der Blue Planet Manage, Control and Plan (MCP)-Software von Ciena, die nahtloses Infrastruktur- und Servicemanagement sowie die Überwachung vom optischen Layer bis hin zu Ethernet- und IP-Layern unterstützt.
  • Konstante Netzverfügbarkeit und Einhaltung der Performance-SLAs - basierend auf den Operations, Administration and Maintenance (OAM)-Tools von Ciena, die für die fortlaufende Überwachung der Netz- und Serviceleistung sorgen.
  • Verbesserte Netzwerkleistung - mit Echtzeit-Netzwerktelemetrie und Daten zum Netzwerkzustand, die für die Problembehebung und die Leistungs- und Nutzungsoptimierung genutzt werden.

Maximierung des Return on Investment des Netzwerks mit Ciena Services

Mit dem Service- und Lösungsangebot von Ciena können IT-, Kommunikations- und Cloud-Anbieter jeglicher Größe die Rendite ihrer Infrastrukturinvestitionen maximieren. Unsere Dienstleistungen, die durch erfahrene technische Spezialisten erbracht werden, unterstützen jeden einzelnen Aspekt des Netzwerklebenszyklus – von der Planung und der Lösungskonzeption bis hin zur Implementierung und dem laufenden Netzwerkmanagement. Ciena verfügt über besonders große Erfahrung bei der Unterstützung von Netzwerkmigrationsaufgaben – von der Detailplanung bis hin zur Durchführung. Unsere Teams können Konnektivitätsanbietern dabei helfen, neue umsatzgenerierende Services im Netzwerk zu entwickeln, und unterstützen dabei gleichzeitig wichtige Aktivitäten für die Markteinführung sowie Vertriebsschulungen, mit deren Hilfe sich der wirtschaftliche Erfolg maximieren lässt.