There was a problem with your video. Another version is available.

Adaptive Network Lasst die Spiele beginnen!

Ist Ihr Netz für die Anpassung an die Zukunft des Gamings bereit?

Bis zum Jahr 2021 wird es weltweit geschätzt 2,57 Milliarden Gamer geben. Sie finden, dass das eine unvorstellbar hohe Zahl ist? Wie wäre es hiermit? Mit dem Online-Spiel-Universum Call of Duty wurde in 16 Jahren mehr Umsatz erzielt als mit der gesamten Star Wars Franchise in über 40 Jahren.

Das globale Gaming-Phänomen mit einem Jahreswert von 152 Milliarden US-Dollar nimmt weiter an Tempo auf und zwingt die Netze, sich schneller anzupassen als das Gameplay selbst.

Wenn Millisekunden für Milliarden von Gamern den Unterschied zwischen Sieg und Niederlage ausmachen, geht es nicht länger nur noch um reine Bandbreite. Die entscheidende Frage ist vielmehr, welches Netzwerk für derartige Anforderungen am besten geeignet ist.

Augmented und Virtual Reality, fortschrittliches mobiles Gaming und Gaming über die Cloud sowie Millionen von Gamern und Zuschauern, die tagtäglich alle gleichzeitig Live-Streaming betreiben, sind nur einige der Faktoren, durch die Netze gezwungen werden, auf ein höheres Level zu gehen.

Dafür müssen sie anpassungsfähig und dynamisch skalierbar sein und künstliche Intelligenz sowie Automatisierung nutzen, um ein neues Maß an Agilität zu erreichen, damit Kapazität praktisch verzögerungsfrei genau dort zugeteilt wird, wo sie gerade am dringendsten benötigt wird.

Zufälligerweise ist das genau die Spezialdisziplin von Ciena. Mit dem Adaptive Network sind Sie für die Gaming-Welt perfekt aufgestellt. Ist Ihr Netzwerk spielbereit?

Wenn es ein Adaptive Network ist, ist es von Ciena.

Podcast

„Der Pate des E-Sports“ + zukunftssichere Netze – Cienas Blick in die Zukunft

Jetzt anhören (Englisch)
Blog post

Gaming als Treiber für die Weiterentwicklung von Netzen

Blog lesen

Adaptive Network LASST DIE SPIELE BEGINNEN!

Ist Ihr Netz für die Anpassung an die Zukunft des Gamings bereit?

Bis zum Jahr 2021 wird es weltweit geschätzt 2,57 Milliarden Gamer geben. Sie finden, dass das eine unvorstellbar hohe Zahl ist? Wie wäre es hiermit? Mit dem Online-Spiel-Universum Call of Duty wurde in 16 Jahren mehr Umsatz erzielt als mit der gesamten Star Wars Franchise in über 40 Jahren.

Das globale Gaming-Phänomen mit einem Jahreswert von 152 Milliarden US-Dollar nimmt weiter an Tempo auf und zwingt die Netze, sich schneller anzupassen als das Gameplay selbst.

Wenn Millisekunden für Milliarden von Gamern den Unterschied zwischen Sieg und Niederlage ausmachen, geht es nicht länger nur noch um reine Bandbreite. Die entscheidende Frage ist vielmehr, welches Netzwerk für derartige Anforderungen am besten geeignet ist.

Augmented und Virtual Reality, fortschrittliches mobiles Gaming und Gaming über die Cloud sowie Millionen von Gamern und Zuschauern, die tagtäglich alle gleichzeitig Live-Streaming betreiben, sind nur einige der Faktoren, durch die Netze gezwungen werden, auf ein höheres Level zu gehen.

Dafür müssen sie anpassungsfähig und dynamisch skalierbar sein und künstliche Intelligenz sowie Automatisierung nutzen, um ein neues Maß an Agilität zu erreichen, damit Kapazität praktisch verzögerungsfrei genau dort zugeteilt wird, wo sie gerade am dringendsten benötigt wird.

Zufälligerweise ist das genau die Spezialdisziplin von Ciena. Mit dem Adaptive Network sind Sie für die Gaming-Welt perfekt aufgestellt. Ist Ihr Netzwerk spielbereit?

Wenn es ein Adaptive Network ist, ist es von Ciena.

Podcast

„Der Pate des E-Sports“ + zukunftssichere Netze – Cienas Blick in die Zukunft

Jetzt anhören (Englisch)
Blog-Eintrag

Gaming als Treiber für die Weiterentwicklung von Netzen

Blog lesen

Erfahren Sie, welche Bedeutung das Netz für die Gaming-Welt hat

Gaming als olympische Disziplin

Der E-Sport hat sich stark gewandelt. Anders als früher ist das Klischee der unter Schlafmangel leidenden, halbwüchsigen Gamer, die im Keller ihres Elternhauses vor sich hinvegetieren, nicht mehr zutreffend. Vielmehr treten in den verschiedenen E-Sport-Ligen heute Top-Spieler gegeneinander an. Dabei geht es um sehr viel Geld. Es gibt bereits Überlegungen, den E-Sport zu einer olympischen Disziplin zu machen.

Diese Wettkämpfe sind digital immersive Ereignisse, bei denen jeder an jedem beliebigen Ort virtuell Teil des Geschehens werden kann, und zwar nicht nur als Zuschauer, sondern auch als virtueller Gegner.

Wenn beim zeitgleichen Live-Streaming und Cyber-Wettkampf von Menschen im zweistelligen Millionenbereich Sekundenbruchteile den Unterschied zwischen einer Gold- oder Silbermedaille ausmachen, muss das virtuelle Erlebnis absolut perfekt sein. Für die Netze von morgen hört sich das ganz nach einer geradezu olympischen Herausforderung an.

Die Bedeutung der Cloud

Neben dem Hardcore-E-Sport gibt es aber auch noch Millionen von Smartphone-Besitzern, die Teil einer stetig wachsenden Gruppe von Menschen sind, die nur gelegentlich und zwanglos Spiele spielen. Zwanglos oder nicht – auch diese mobilen Spieler erwarten eine leistungsstarke Grafik und ein Gameplay, wie es bisher nur auf Konsolen, Laptops oder PCs möglich war.

Cloud-Architektur und Videokomprimierung haben das mobile Gameplay zwar vorangebracht, aber trotzdem hängt die Nutzererfahrung für den Gamer letztendlich von der Qualität und Leistung des Netzes ab. Es überrascht daher kaum, dass Mobilfunknetzbetreiber mobiles Gaming im Premium-Bereich als eine führende Anwendung für 5G ansehen.

Während Millionen von mobilen Gamern erweiterte Realitäten erkunden, digitale Süßigkeiten vernichten, virtuelle Bausteine platzieren und über Ozeane hinweg gegeneinander in den Krieg ziehen, müssen sich die Netze an eine neue Normalität anpassen: tagtägliches Gaming ist unberechenbar und durch einen enormen Datenhunger gekennzeichnet.

Eine neue Art Coaches

Jetzt, wo es um College-Stipendien und Preisgelder in schwindelerregender Höhe geht, ist mit dem sogenannten virtuellen Coaching ein völlig neues Geschäftsfeld entstanden.

Doch die Analyse und Korrektur des Golfschwungs eines Gamers erfordert mehr als nur eine hohe Auflösung und eine unterbrechungsfreie Videoübertragung. Was wirklich benötigt wird, sind Echtzeitdaten und nicht mehr spürbare Latenzzeiten. Millisekunden und Analytik entscheiden darüber, ob die Coaches das Gameplay beeinflussen können. Services für ultraschnelle Verbindungen sind daher zu reinen Kosten für den Markteintritt geworden.

Virtuelle Coaches führen ihre Schützlinge durch extrem gut dotierte Turniere. Daher liegt der Druck, das nächste Level zu erreichen, nicht nur bei den Spielern. Da es inzwischen normal ist, auch in schwierigen Augenblicken verzögerungsfreies Streaming mit hohem Datenaufkommen und einer extrem hohen Übertragungsrate zu erwarten, müssen die entsprechenden Netze noch agiler, intelligenter und dynamischer werden, als dies für die virtuellen Welten, in die die Spieler eintauchen, selbst der Fall ist.

Anwendungen für das Adaptive Network

Gaming und E-Sport stellen unvorhersehbare Anforderungen an Ihr Netz und setzen es stark unter Druck. Nutzen Sie bisher ungenutzte Margen im Netz, um agile Services zu gewährleisten.

Mehr erfahren (Englisch)

Wenn der Bruchteil einer Sekunde den Unterschied zwischen Sieg und Niederlage ausmacht, können sich Gamer keine Netzlatenz leisten. Stellen Sie Bandbreite jederzeit genau dort bereit, wo Ihre Kunden sie benötigen.

Mehr erfahren (Englisch)

Das Adaptive Network - Beherrschung der Komplexität

Jede Minute verbinden sich mehrere Tausend Geräte mit Ihrem Netzwerk. Telefone. TV-Geräte. Smartwatches. Elektronische Tattoos? Wahrscheinlich.

Komplexität macht uns bei Ciena keine Angst. Wir haben Automatisierung und Intelligenz in einem skalierbaren, programmierbaren und flexiblen Netzwerk miteinander kombiniert, das erst durch Komplexität zur vollen Entfaltung kommt und jeden Tag dazulernt.

Wir nennen es das Adaptive Network. Denn es können nur die mithalten, die sich anpassen.